2 Allgemeine Information | thyssenkrupp Veerhaven B.V.

Allgemeine Information

Die Fahrtroute

Die Schubboote von thyssenkrupp´╗┐ Veerhaven pendeln mit Eisenerz und Kohlen auf der 240 Kilometer langen Strecke zwischen Rotterdam/Europoort und Duisburg. Hier stehen die Hochöfen von thyssenkrupp Steel Europe, dem Mutterunternehmen von Veerhaven.

Die Fahrtroute führt vom Europoort aus über den Hartelkanal, die Oude Maas, die Beneden Merwede und die Waal. Ab der deutschen Grenze geht es weiter über den Rhein bis nach Duisburg.

Ein Veerhaven-Schubboot mit 4 Schubleichtern misst 193 Meter und fasst rund 11.000 Tonnen Eisenerz und Kohle. Ein Schubverband mit 6 Leichtern bringt es auf 269,5 Meter Länge und ein Fassungsvermögen von 16.000 Tonnen. Mit Fracht beladen fährt ein Schubverband durchschnittlich 9 km/h schnell. So dauert die Fahrt vom Europoort nach Duisburg rund 26 Stunden. Der Rückweg – ohne Fracht – dauert 12 Stunden. Für das An- und Abkoppeln der Schubleichter benötigt man pro Hin- und Rückfahrt insgesamt ca. 3 Stunden.

Die Veerhaven-Schubboote liegen niemals still. Sie fahren ununterbrochen hin und her, damit die Produktion in Duisburg nicht zum Erliegen kommt. Auf dem Hinweg transportieren sie Eisenerz und Kohle, auf dem Rückweg sind die Frachträume leer. Veerhaven fährt an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden pro Tag, Just-in-Time. Jede Besatzung ist jeweils 2 Wochen lang an Bord. Danach wird sie von einer anderen Besatzung abgelöst. Zwei Wochen Dienst, zwei Wochen frei, Just-in-Time.